• „Es hat keinen Zweck,
    Kinder zu erziehen -
    sie machen uns ja doch
    alles nach“

    Dieter Becher

  • „Väter tragen Fotos,
    wo früher mal ihr Geld war“

    Stan Hymer

  • „Das Wort Familienbande
    hat einen Beigeschmack
    von Wahrheit“

    Karl Kraus

  • „Heiraten ist der Versuch,
    einen Zugvogel
    im Wohnzimmer zu halten“

    Klaus Klages

  • „Hüte dich,
    mehr Kinder zu haben
    als Autofenster“

    Erna Boombeck

  • „Bei manchen Verwandten
    wünschte man sich,
    es wären entfernte“

    Standesamt Lüdenscheid

  • „Kein Mensch ist
    für seinen Vater verantwortlich.
    Das ist Sache der Mutter“

    Margaret Turnbull

  • „Das Familienleben ist
    ein Eingriff ins Privatleben“

    Karl Kraus

  • „Da Gott nicht alles
    allein machen wollte,
    schuf er die Mütter“

    Kabus

  • „Woher wissen
    die Mütter alles,
    was sie ihren Töchtern verbieten“

    Graf Fito

  • „Die erste Hälfte des Lebens
    versauen einem die Eltern,
    die zweite Hälfte die Kinder“

    Gaby Sessler

  • „Die strengsten Richter
    eines Mannes
    sind seine Kinder“

    Thornton Wilder

  • „Ein Onkel, der etwas mitbringt,
    ist besser als eine Tante,
    die nur Klavier spielt“

    Wilhelm Busch

  • „Seit es Flugzeuge gibt,
    sind entfernte Verwandte
    leider nahe Verwandte“

    nach Helmut Qualtinger

  • „Freunde sind Verwandte,
    die wir uns
    aussuchen können“

    Peter Sellers

  • „Kinder, die man liebt,
    werden Erwachsene,
    die lieben“

    Marie von Ebner-Eschenbach

  • „Das Fernsehen
    hat aus dem Familienkreis
    einen Halbkreis gemacht“

    Peter Frankenfeld

  • „Die Familie ist in Ordnung,
    wenn man den Papagei
    unbesorgt verkaufen kann“

    William Rogers

  • „Mütter mit Töchtern
    sind nicht Familie,
    sondern Widerstandsnester“

    Kuno Klaboschke

  • „Die Nächstenliebe wäre leichter,
    wenn der Nächste
    nicht so nahe wäre“

    Norman Mailer

  • „Zwei Dinge sollten Kinder
    von ihren Eltern bekommen:
    Wurzeln und Flügel“

    Johann Wolfgang v. Goethe

  • „Seit es Flugzeuge gibt, sind
    entfernte Verwandte leider nahe Verwandte“

    nach Helmut Qualtinger

  • „Mich stört nicht dein
    Dasein, sondern dein Hiersein“

    Klaus Klages

  • „Wer seine reiche Tante
    beweint, hat gut lachen“

    Nachlassgericht Fallingbostel

  • „Egal, was du tust,
    sag`s nie deiner Mutter“

    Graffity

  • „Zahme Vögel singen von
    Freiheit, die wilden fliegen“

    Charles Aznavour

  • „Stolze Menschen verirren sich
    lieber als nach dem
    Weg zu fragen“

    Winston Churchill

  • „Für Freundschaft von zweien
    muss einer geduldig sein“

    aus Lettland

  • „Freunde sind Verwandte, die
    wir uns aussuchen können“

    Peter Sellers

  • „Ohne Ziel aufzubrechen ist spannender
    als in der Planung steckenzubleiben“

    Mel Brooks

  • „Spaß ist der
    beste Reiseführer durch
    eine unverständliche Welt“

    Herbert Marshall McLuhan

  • „Je schlechter die Straße,
    desto schöner die Gegend“

    Lord Hutton

  • „Das Fernsehen hat
    aus dem Familienkreis
    einen Familienhalbkreis gemacht“

    Peter Frankenfeld

  • „Die Familie ist in
    Ordnung, wenn man den
    Papagei unbesorgt verkaufen kann“

    William Rogers

  • „Ansichtskarten beweisen, wie gerne
    wir uns beneiden lassen“

    Sigmund Graff

  • „Mütter mit Töchtern sind
    nicht Familie, sondern Widerstandsnester“

    Kuno Klaboschke

  • „Im Urlaub trifft
    man viele Gleichgesonnte“

    Kuno Klaboschke

  • „Leben ist eine Reise,
    die heimwärts führt“

    Hermann Melville

  • „Was wäre das
    Vaterland ohne Mütter“

    Klaus Klages

  • „Nur wer viel erlebt, kann
    später in seinen Erinnerungen blättern“

    Klaus Klages

  • „In manchen Familien sind Hunde
    mit Stammbaum eine Art Adelsersatz“

    Oliver Hassenkamp

  • „Ganz aufgehen in der
    Familie heißt ganz untergehen“

    Marie v. Ebner-Eschenbach

  • „Wo kämen wir hin, wenn
    wir ohne Nachkommen auskommen müssten“

    Klaus Klages

  • „Kinder sind ein Trost
    im Alter und ein
    Mittel, es rascher zu
    erreichen“

    Rudolf Fernau

  • „Verwandte eignen sich nicht
    als Vorbilder - man
    kennt sie zu genau“

    Manfred Strahl

  • „Ein trautes Heim
    ist ein Heim, in
    das man sich heimtraut“

    Robert Lembke

  • „Die Kinder von
    Rabeneltern sind Pechvögel.“

    Werner Mitsch

  • „Die Familie ist das
    Vaterland des Herzens“

    Guiseppe Marrini

  • „Eine Nation zu regieren
    ist einfacher, als vier
    Kinder zu erziehen“

    Winston Churchill

  • „Alle Eltern von begabten
    Kindern glauben an Vererbung“

    Joachim Fuchs

  • „Der Erzieher verdient den Namen
    Vater mehr als der Erzeuger“

    aus dem Talmud

  • „Heimat ist kein Ort.
    Heimat ist ein Gefühl“

    Herbert Grönemeyer