• „Wer es der Jugend leicht macht,
    macht es ihr schwer“

    Gino Cervi

  • „Pubertät ist,
    wenn man grübelt
    und nicht weiß, worüber“

    Peter Silie

  • „Wenn Jugend
    ein Fehler ist,
    korrigiert man ihn selber“

    frei nach Goethe

  • „Es ist nie zu spät
    für eine glückliche Kindheit“

    Erkenntnis

  • „Jugend ohne Begeisterung
    ist wie Alter ohne Erfahrung“

    Carl Zuckmayer

  • „Wahrscheinlich gibt`s
    aus Tugendgründen
    nur so wenig Jugendsünden“

    Klaus Klages

  • „Zu jung sein
    ist ein Fehler,
    der sich täglich bessert“

    R. H. Benson

  • „Pubertät ist,
    wenn die Eltern anfangen,
    schwierig zu werden“

    Gräfin Fito

  • „Trotz ist
    die jugendliche Form
    von Altersstarrsinn“

    Leo Dawidowitsch Trotzkij

  • „Wenn ich groß bin,
    will ich
    ein kleiner Junge sein“

    Joseph Heller

  • „Playstation ist das perfekte
    Geschenk für Kinder,
    die alles haben,
    nur keine Eltern“

    Klaus Klages

  • „Die Jugend
    will lieber angeregt
    als unterrichtet sein“

    Johann Wolfgang von Goethe

  • „Zwei Dinge sollten Kinder
    von ihren Eltern bekommen:
    Wurzeln und Flügel“

    Johann Wolfgang v. Goethe

  • „Erziehung ist nicht
    das Füllen eines Eimers,
    sondern das Entfachen eines Feuers“

    William Butler Keats

  • „Die Jugend
    hat Heimweh
    nach der Zukunft“

    Jean-Paul Sartre

  • „Zu jung sein
    ist ein Fehler,
    der sich täglich bessert“

    R.H. Benson

  • „Zwei Dinge sollten Kinder
    von ihren Eltern bekommen:
    Wurzeln und Flügel“

    Johann Wolfgang v. Goethe

  • „Ein großer Mann ist, wer
    sein kindliches Gemüt nie verliert“

    Meng Tzu

  • „Nichts ist schlimmer
    als junge Besserwisser
    und alte Schlechtermacher“

    Martin Held

  • „Erziehung ist nicht das
    Füllen eines Eimers, sondern
    das Entfachen eines Feuers“

    William Butler Keats

  • „Kräfte lassen sich nicht
    übertragen, sondern nur wecken“

    Georg Büchner

  • „Das Fernsehen erzieht die
    Kinder, zum Sitzenbleiben“

    Klaus Klages

  • „Egal, was du tust,
    sag`s nie deiner Mutter“

    Graffity

  • „Groß ist ein Mensch, der
    sein Kinderherz nicht verloren hat“

    Meng Tse

  • „Der geliebte Mensch scheint
    dort zu stehen, wo
    sonst etwas fehlt“

    Robert Musil

  • „Kinder, die man liebt,
    werden Erwachsene, die lieben“

    Marie von Ebner-Eschenbach

  • „Wenn du ein Kind
    siehst, hast du Gott
    auf frischer Tat ertappt“

    Martin Luther

  • „Der Protest ist die
    Hymne der Jugend“

    Nicoletta

  • „Lang ist der Weg
    durch Vorschriften, kurz und
    wirksam durch Beispiele“

    Lucius Annaeus Seneca

  • „In der Jugend steckt
    nix drin - und
    das will raus“

    Frank Trost

  • „Wenn junge Leute Musik hören,
    müsste es eine Schallmauer geben“

    Klaus Klages

  • „Bleibe ein Kind, damit deine
    Kinder dich immer lieben können“

    aus Estland

  • „Der Mensch ist
    dort ganz Mensch,
    wo er spielt“

    Friedrich Schiller

  • „Die Wahrheit ist das Kind
    der Zeit, nicht der Autorität“

    Bertolt Brecht

  • „Die Kinder von
    Rabeneltern sind Pechvögel.“

    Werner Mitsch

  • „Je länger der Mensch Kind
    bleibt, desto älter wird er“

    Novalis

  • „Kinder sind Engel, deren
    Flügel im gleichen Maße
    schrumpfen wie ihre Füße
    wachsen“

    aus Frankreich

  • „Alle Eltern von begabten
    Kindern glauben an Vererbung“

    Joachim Fuchs

  • „Der kindliche Eigensinn wird
    bei Erwachsenen Charakter genannt“

    Erhard Blanck

  • „Die eigenen Ansichten werden
    erst klar, wenn man
    sie Kindern erklärt“

    Peter Schumacher

  • „Jede Generation lächelt über
    die Väter, lacht über
    die Großväter und bewundert
    die Urgroßväter“

    William Somerset Maugham

  • „Wenn die Kinder aus
    dem Haus sind, wird
    der Ehemann erzogen“

    Klaus Klages

  • „Die Jugend soll ihre
    eigenen Wege gehen, aber
    ein paar Wegweiser können
    nicht schaden“

    Pearl S. Buck

  • „Die Jugend grüßt sich heute
    nur von Tastatur zu Tastatur“

    Klaus Klages

  • „Was ist die Jugend?
    Ein Traum. Was ist
    Liebe? Der Inhalt des
    Traumes“

    Sören Kierkegaard

  • „Die Jugend lebt von Träumen,
    das Alter von schönen Erinnerungen“

    aus dem Orient

  • „Jedes Kind ist gewissermaßen
    ein Genie und jedes
    Genie gewissermaßen ein Kind“

    Arthur Schopenhauer

  • „Aus Spaß wurde Ernst,,
    und Ernst ist inzwischen
    drei Jahre alt“

    Standesamt Lüdenscheid

  • „Auch der Weiseste
    kann unermesslich viel
    von Kindern lernen“

    Rudolf Steiner

  • „Wie wenig wir wissen,
    merken wir, wenn die
    Kinder anfangen zu fragen“

    aus den USA

  • „Die Jungen laufen schneller, aber
    die Alten kennen die Abkürzungen“

    aus Sardinien

  • „Die Jugend verachtet
    die Folgen, darauf
    beruht ihre Stärke“

    Martin Kessel